Konstruktionseichung einer Legic RFID Karte

Legic RFID Transponder

Legic RFID Transponderchips werden häufig für sicherheitssensible Identifikationsanwendungen im Geschäfts- und Freizeitbereich eingesetzt und arbeiten auf der Hochfrequenz von 13,56 MHz.

Legic RFID – Schweizer Transponder-Technologie

1992 präsentierte LEGIC als erstes Unternehmen eine kontaktlose und sichere Smart Card-Technologie für die Zutrittskontrolle und Identifikationsanwendungen auf der Frequenz von 13,56 MHz. Die Legic AG ist ein international tätiges Schweizer Unternehmen und Anbieter einer kontaktlosen Smartcard-Technologie auf der Frequenz von 13,56 MHz. Die Transponder-Chips entsprechen dem Standard ISO 14443 und ISO 15693.

Die inzwischen über 200 Partnerunternehmen bieten eine Vielzahl von LEGIC all-in-one-card Applikationen für Personalzeiterfassung, Zutrittskontrolle, Biometrie, E-Payment, Parken, Ticketing sowie weitere Multiapplikationen an. LEGIC RFID Lösungen auf Basis von LEGIC Chipkarten werden häufig für sicherheitssensible personenbezogene Identifikationsanwendungen im Freizeit- und Geschäftsbereich eingesetzt.
Im Freizeitbereich wie Fitnessstudios oder Thermalbäder für die Eintrittskarten und Dauerausweise als sogenanntes eTicket mit Bezahlfunktion. Im Geschäftsbereich als Werksausweis, zur Zeiterfassung und als Kantienenkarte. Zahlreiche Großunternehmen vertrauen aufgrund des hohen Sicherheitsstandards auf die LEGIC-Technologie.

Erstklassig, smart und effizient – die LEGIC-Transponder

Im Wesentlichen existieren drei Produktlinien:

LEGIC Prime

Die Produktlinie LEGIC Prime wurde erstmals 1992 vorgestellt und ist die derzeit wohl am weitverbreitetste Variante. Ein LEGIC-Transponder dieses Typs kann maximal eine Speicherkapazität von 1024 Byte aufnehmen und bis zu 127 Applikationen mit einer Chipkarte, Armband oder Schlüsselanhänger bedienen. Mithilfe eines als Master-Token-System bezeichneten Sicherheitskonzeptes soll sichergestellt werden, dass nur mit einem Transponder mit Autorisierungsfunktionen (Master-Token) weitere Karten hergestellt werden können.

LEGIC advant

LEGIC advant Transponder sind kompatibel zu den ISO-Standards 15693 und ISO 14443. Hier können bis zu 4096 Bytes gespeichert und maximal 127 Applikationen hinterlegt werden. Zur Kryptierung der Kommunikationswege können Industriestandards wie AES, 3DES und DES verwendet werden.

Interessiert? Dann werfen Sie einen Blick in das Informationsblatt zu LEGIC-Transpondern

Chiptyp Frequenz Speicher ISO
LEGIC Prime MIM256 13,56 MHz 256 Byte 14443A
LEGIC Prime MIM1024 13,56 MHz 1 kB 14443A
LEGIC Advant 1024 13,56 MHz 1 kB 14443 / 15693
LEGIC Advant 2048 13,56 MHz 2 kB 14443 / 15693

Link zu Datenblatt

LEGIC prime MIM 256 Chipkarte

Der LEGIC Prime MIM 256 Chip hat den kleinsten LEGIC RFID-Chip mit einer Speichergröße von 256 Byte. Wir bieten Ihnen den LEGIC MIM 256 als Transponder-Chipkarte, Armband und als Schlüsselanhänger an. Dabei können Sie selbst entscheiden, ob bedruckt oder blanko, mit Kodierung oder unkodiert direkt von LEGIC.

Datenblatt

LEGIC prime MIM 1024 Chipkarte

Der LEGIC prime MIM 1024 Chip hat eine Speichergröße von 1024 Byte Speicher und ist damit größer als der LEGIC Prime MIM 256. Wir bieten Ihnen den LEGIC MIM 1024 als Transponder-Chipkarte, Schlüsselanhänger / Key Fob und als Armband an. Dabei können Sie selbst entscheiden, ob blanko oder bedruckt, mit LEGIC Kodierung oder unkodiert
direkt von LEGIC.

Datenblatt

LEGIC advant Chipkarten

Der LEGIC Advant Chip besitzt die noch sicheren Advant Transponder-Chip für zuverlässige Hochsicherheitsanwendungen. Den LEGIC Advant Chip gibt es in verschiedenen Speichermöglichkeiten von 128 Byte bis 2048 Byte.

ABCard bieten Ihnen den LEGIC Advant als Transponder-Chipkarte, Armband und als Schlüsselanhänger an. Dabei können Sie selbst entscheiden, ob bedruckt oder blanko, mit Kodierung oder unkodiert direkt von LEGIC.

Mehr erfahren

LEGIC CTC 4096 RFID-Chipkarte

Der LEGIC CTC4096 Chip ist die neueste Technologie von LEGIC. Der Vorteil ist, dass der LEGIC CTC4096 Chip sowohl die Technologie des LEGIC Advant als auch die LEGIC Prime unterstützt und somit beides Systemen auf einer Chipkarte kompatibel vereint. Ältere LEGIC Prime Systeme können durch die CTC-Technik flexibel auf den neuen LEGIC Advant Sicherheitsstandard übertragen und integriert werden.

Datenblatt Legic MIM 256 + 1024 / Datasheet Legic MIM 256 + 1024

Datenblatt Legic Advant / Datasheet Legic Advant

Wir beraten Sie gerne individuell und persönlich bei der Wahl der passenden Technologie für Ihren Einsatzbereich.