Chipkarten bei Plastikkarte.de

Chipkarten

Chipkarten von ABCard besitzen den höchsten internationalen Standard und sind mit den neuesten Sicherheitstechnologien ausgestattet.

Angebot anfordern

Chipkarten – Karten mit sichtbarem Chipmodul – sind in zahlreichen Anwendungen des täglichen Lebens zu finden.

In der Kartenbranche werden Chipkarten in kontaktbehaftete Chipkarten und kontaktlos funktionierende Chipkarten (Transponderkarten) unterschieden.

Wir bedrucken Ihre Chipkarten für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete. Am bekanntesten sind sie als Fitnesszirkelkarten, Krankenversichertenkarte, Saunakarte oder Telefonkarte, bei denen Sicherheit eine entscheidende Rolle spielt. Der Schutz vor Datenmissbrauch und Manipulationen ist einer der größten Vorteile einer Plastikkarte mit kontaktbehaftetem Chip.

Innerhalb der Familie der kontaktbehafteten Karten wird zwischen einfachen Speicherchips und verschlüsselten Lese-/Schreibechips mit Mikroprozessoren unterschieden, die alle mit dem Basisprotokoll nach ISO 7816 Teil 3 arbeiten.

Reine Speicherkarten (Memorykarten) besitzen keine Sicherheitslogik. Hier kann nur der Speicherinhalt des Chipmoduls von einem Lesegerät ohne PIN-Sicherheit ausgelesen werden. Bei Karten mit einer höheren Sicherheit kann der Speicherinhalt des Chipmoduls nur durch Eingabe einer PIN-Nummer gelesen und verändert werden.

Mikroprozessorkarten sind kontaktbehaftete Speicherkarten, die über einen Mikroprozessor und ein eigenes Betriebssystem verfügen. Bekannte Beispiele sind Kreditkarten, SIM-Karten in Mobiltelefonen oder Dekoderkarten.
Sie bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Dazu haben die Chipkarten, die wir für Sie nach individuellen Wünschen bedrucken, einen flüchtigen Arbeitsspeicher (RAM) und nicht festen Datenspeicher (EEPROM). Der Speicher unserer Chipkarten fasst zwischen 256 bis 8192 alphanumerische Zeichen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie nun auch Ihre ganz eigene Chipkarte bedrucken lassen? Bei Fragen steht unser ABCard Team Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Und die Technologie wird immer mehr mit Transponderkarten der RFID-Technologie (Hybridkarte) kombiniert oder durch diese ersetzt.

Bestellen Sie bei ABCard individuelle Chipkarten mit Ihrem Firmenlogo oder mit Kundendaten personalisiert.

Im Gegensatz zu kontaktlosen RFID Karten berühren die Kontaktpunkte des Kontaktchips das Kartenlesegerät, so dass der Chip mit Spannung versorgt wird und eine Datenübertragung möglich ist.

Als Datenträger fungiert ein Chipmodul, das nachträglich in die fertige Karte implantiert wird.

Die genormte Positionierung der Kontakte stellt sicher, dass Ihre Karten global eingesetzt werden können. Über die Kontaktfläche des Chipmoduls wird der Chip mit Energie des Lesegeräts versorgt und kann dadurch gelesen oder beschrieben werden.

Daten Chipkarten

  • ISO 7810 / 7816. Durch uns gelieferte Karten entsprechen in allen Punkten den ISO Normen.

Chiparten

  • Speicherchipkarten
  • Mikroprozessorchipkarten
  • Hybridkarten / Dual Interface Karten

Druckbesonderheiten

Durch die unebene Kartenoberfläche (Welle bzw. Delle an der Stelle des Kontakt- oder RFID Chips) sollten Chipkarten jeder Art mit einem Retransferkartendrucker bedruckt werden, wenn vollflächiger Druck erwünscht ist. Direktkartendrucker können an Unebenheiten einen Druckausfall erzeugen.

Bei partieller Kartenpersonalisierung (z.B. mit Namen und Nummern), der nicht die gesamte Kartenseite betrifft, kann auch ein Direktkartendrucker zum Einsatz kommen.

Sofort lieferbar – Chipkarten blanko weiß mit den gängigen Chipmodulen wie AR24LC16, SLE5542, SLE5528 oder Milon Chip.

1-2 Arbeitstage – bedruckte Chipkarten in den Standard Technologien und im Retransferdruck bis maximal 1.ooo Stück

2-4 Wochen – Offset- oder Digital bedruckte Chipkarten ab 5o Stück

Sie wünschen eine Beratung oder haben Interesse an einem unverbindlichen kostenfreien Angebot?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne. Wenn Sie einen Rückruf wünschen, lassen Sie es uns einfach wissen, wir rufen Sie umgehend zurück.