Re-Transferdruck / Thermosublimationsdruck

Der Re-Transferdruck (RTD) und Thermosublimationsdruck (TSD) eignet sich besonders für kleine Druckaufträge bis 200 Karten.

Re-Transferdruck (RTD)
Das Re-Transferverfahren funktioniert ähnlich wie das Thermodruckverfahren. Dabei wird aber nicht direkt auf die Karte, sondern erst auf eine Folie gedruckt, die anschließend auf die Karte laminiert wird. Dieses Verfahren eignet sich besonders für Karten mit unebenen und schwierigen Oberfläche wie Transponderkarten mit innenliegendem Chip oder Chipkarten. Durch die Technik des RTD entstehen so keine Farbaussparungen. Sie können den Kartenhintergrund sowie die Personalisierung der Kundendaten in einem Schritt drucken. Weiterer Vorteil ist, dass ein randabfallender Druck (ohne weißen Rand) garantiert ist.
Für den RTD benötigen Sie einen eigenen Drucker.

Thermosublimationsdruck (TSD)
Gegenüber dem RTD wird beim Thermosublimationsdruck direkt auf die Karte gedruckt. Dadurch können bei Unebenheiten auf der Karten Farbaussparungen entstehen. Ein randabfallender Druck ist nicht möglich. Vorteil des TSD ist, dass diese Verfahren mit jedem Standard Thermodrucker durchgeführt werden kann.

Fragen Sie uns an. Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne bei der Umsetzung Ihres Kartenprojekts.

Beispielabbildung: Plastikkarte im Re-Transferdruck gefertigt