Chipkarten (Kontaktchip)

In der Kartenbranche werden Chipkarten in kontaktbehaftete Chipkarten und kontaktlos funktionierende Chipkarten (Transponderkarten) unterschieden.
Wir bedrucken Ihre Chipkarten für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete. Am bekanntesten sind sie als Fitnesszirkelkarten, Krankenversichertenkarte, Saunakarte oder Telefonkarte, bei denen Sicherheit eine entscheidende Rolle spielt.
Der Schutz vor Datenmissbrauch und Manipulationen ist einer der größten Vorteile einer Plastikkarte mit kontaktbehaftetem Chip.
Innerhalb der Familie der kontaktbehafteten Karten wird zwischen einfachen Speicherchips und verschlüsselten Lese-/ Schreibechips mit Mikroprozessoren unterschieden, die alle mit dem Basisprotokoll nach ISO 7816 Teil 3 arbeiten.
Reine Speicherkarten (Memorykarten) besitzen keine Sicherheitslogik. Hier kann nur der Speicherinhalt des Chipmoduls von einem Lesegerät ohne PIN-Sicherheit ausgelesen werden. Bei Karten mit einer höheren Sicherheit kann der Speicherinhalt des Chipmoduls nur durch Eingabe einer PIN-Nummer gelesen und verändert werden.

Hier klicken und eine anfrage senden

Fragen Sie uns an. Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne bei der Umsetzung Ihres Kartenprojekts.

Produktspezifikation

  • Format: 85,4 mm x 53,8 mm
  • Kartenstärke: ca. 0,81 mm
  • ISO-7810-konform – Kreditkartenqualität
  • PVC-Material
  • Mit Abriebschutz laminiert
  • Blanko und bedruckt (4/4-farbig) lieferbar

Optionale Ergänzungen

  • 4/4 farbig oder blanko
  • Kontaktchip
  • Transponderchip
  • Magnetstreifen
  • Personalisierung (Name, Barcode, Nummer,etc.)
  • Schreibfeld
  • Rubbelfeld
  • Lochstanzung
  • Hologramm
  • Partieller oder vollflächiger Glanzlack

Speicherchips

  • FM24C02/Ari24LC02 – 256 Byte
  • Ari24LC16 – 2 KByte
  • Ari24LC64 – 8 KByte
  • Ari24LC128 – 16 KByte
  • Ari24LC256 – 32 KByte
  • Ari24LC512 – 64 KByte
  • FM4442 (SLE5542 kompatibel) – 256 Byte
  • FM4428 (SLE5528 kompatibel) – 1 KByte
  • AT24LC16 8-Kontakt